We Are Blogger l Das Forum

Normale Version: Newsletter?
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Moin,

ich biete zwar ein Newsletter-Abo an, schicke aber nur sporadisch tatsächlich auch einen raus. Weil man das ja so macht, weil das wichtig ist für "grow your audience"... Aber was ich mitzuteilen habe, das poste ich ja auch im Blog. Ich habe ja auch kein Business, verkaufe nix, kann daher nichts anbieten, was Newsletter-Abonnenten einen Vorteil bringt.

Von daher denke ich daran, statt "richtigem" Newsletter künftig "nur" eine Benachrichtigung über neue Beiträge zu verschicken.

Jetzt kommt aktuell hinzu, dass der Einsatz von Mailchimp rechtlich problematisch ist, also will ich bei der Gelegenheit eh die Software/den Anbieter/das Plugin wechseln.

Wie haltet ihr das? Welche Anbieter setzt ihr ein?
Moin,

das ist bei mir auch so ein Thema, mit dem ich nicht wirklich zufrieden bin.

Genau wie du habe ich halt eigentlich nichts anzukündigen, was nicht sowieso im Blog auftauchen würde. Keine Rabattaktionen, keine neuen Produkte, ... es ist halt ein einfach nur Blog ohne Shop.
Vor ein paar Jahren habe ich mal versucht, im Newsletter zusätzliche Einblicke "hinter die Kulissen" zu geben - aber ehrlich gesagt, hat sich das vom Aufwand her nicht gelohnt. Auch manuell geschriebene Zusammenfassungen der Artikel, die im letzten Monat erschienen sind, waren mir irgendwann schlicht zu viel Arbeit. Die investiere ich lieber in Blogartikel (und bin schon froh, wenn ich dafür halbwegs regelmäßig Zeit finde).

Daher ist mein Newsletter mittlerweile einfach eine automatisierte Benachrichtigung, wenn es einen neuen Beitrag gab. Einige Leute verwenden ja keine RSS-Reader, und wieder einfach automatisiert Links auf Social Media-Kanäle rauszuhauen, ist bei mir auch gerade eine Baustelle. Ich brauch mehr Zeit. Hihi 

Derzeit bin ich bei MailChimp - und auch nur so halb zufrieden. Die Datenschutzkiste ist die eine Sache, die andere die, dass man anscheinend nur einmal am Tag zu einer festgelegten Uhrzeit eine automatisierte Benachrichtigung über neue Artikel rausschicken kann. (Oder ich war zu blind, die richtige Einstellung zu finden. lachen ) Das steht jetzt auf 5 Uhr morgens, damit die Benachrichtigung über am Vortag erschienene Beiträge rausgeht... aber das ist natürlich semi-optimal, eigentlich würde ich mir das direkt nach dem Veröffentlichen wünschen.

Ich hatte mal ein oder zwei andere Anbieter getestet, war da aber auch nicht zufrieden. MailChimp kenne ich halt schon ein paar Jahre und bin deswegen wieder da gelandet.
Wenn jemand einen Tipp für eine gescheite, kostenlose Alternative hat, gerne... freuen


Liebe Grüße
Ich habe jetzt "Email Subscribers+Newsletter" installiert. Das soll DSGVO-konform sein. Konfiguration im Vergleich zu Mailchimp wirklich easy. 

Achja, auch die Umstellung von Mailchimp auf Email Subscribers war simpel: Bei Mailchimp die bisherigen Listen exportieren (und abspeichern/ausdrucken/aufbewahren wegen der Einwilligungen), dann direkt übers Email-Subscriber-Interface von Mailchimp die Liste importieren.

Wenn ich jetzt einen Beitrag veröffentliche, geht automatisch eine Benachrichtigungsmail an die Liste raus - jetzt muss ich nur noch einen Beitrag veröffentlichen, um das zu testen. Zwinker

Achja, automatisches Posten auf Social Media ist dann das nächste Thema, mit dem ich mich beschäftige...
Ich habe auch einen "Newsletter", wobei sich das bei mir derzeit eigentlich gar nicht lohnt - auf so vielen Ebenen nicht. 
Aber die Option zu haben scheint auch nicht falsch zu sein. Andererseits hatte ich ein paar Blogger als Newsletter abonniert und ich muss sagen, dass es mehr als anstrengend war, was da teilweise gekommen ist, sodass ich diese meist schnell wieder aus meinem Postfach verbannt habe. 

Interessant wäre ja auch am Ende der Woche eine Übersicht mit all den Beiträgen, die in der Woche gepostet wurde, vielleicht sogar mit Instagrambeiträgen oder kleinen Anekdoten. So ungefähr will ich das in Zukunft handhaben, wenn ich dann mal wieder vermehrt zum bloggen komme. Gerade auch, weil man bei Wordpress ja nicht die Möglichkeit hat die Blogs zu abonnieren und diese dann im Feed erscheinen.
Bei mir ist jetzt der erste "Newsletter" raus - eigentlich ja nur eine kurze Nachricht "neuer Beitrag" inkl. Beitragstitel und -bild. Und dem Satz, dass ich  mich über Kommentare freue, und prompt hat tatsächlich eine Bekannte mal kommentiert, die das bisher nie getan hat. Von daher ist der erste Eindruck positiv.


Zitat:Interessant wäre ja auch am Ende der Woche eine Übersicht mit all den Beiträgen, die in der Woche gepostet wurde, vielleicht sogar mit Instagrambeiträgen oder kleinen Anekdoten. So ungefähr will ich das in Zukunft handhaben, wenn ich dann mal wieder vermehrt zum bloggen komme


Genau das hatte ich ja ursprünglich auch vor, aber im Schnitt sind es bei mir halt doch "nur" 1-2 Beiträge/Woche, da würde genau das zu viel werden - bzw. genau das war der Grund für den Wechsel.


Zitat:Gerade auch, weil man bei Wordpress ja nicht die Möglichkeit hat die Blogs zu abonnieren und diese dann im Feed erscheinen.


Ich nutze - und empfehle das auch den Nicht-Bloggern in meinem Umfeld - immer noch den guten, alten RSS-Feed. Bloglovin etc. sind vielleicht auch noch ganz nett, aber ich denke, dass sich da kaum Nicht-Blogger tummeln.


Zitat:Andererseits hatte ich ein paar Blogger als Newsletter abonniert und ich muss sagen, dass es mehr als anstrengend war, was da teilweise gekommen ist, sodass ich diese meist schnell wieder aus meinem Postfach verbannt habe. 

Wenn ein Newsletter nervt/nichts bringt, bin ich auch sehr schnell beim unsubscribe.... Aber ich habe eine Handvoll gern gelesener Blogs, wo ich mich über den Newsletter freue.